Detailansicht

04.06.2018 Von: Henrik Schaal

Erfolgreich in der Segel-Championsleage

Liebe Fans, holt eure Pelze raus es geht nach St.Moritz!!! Mit dem fünften Platz beim Champions-League Halbfinale in Porto Cervo qualifizieren wir uns für das Finale.

In den vergangenen vier Tagen segelten wir vor Porto Cervo im Halbfinale der Champions League um die Qualifikation für das Finale in St. Moritz. Für den SMCÜ starteten Tino Mittelmeier, Frederik und Henrik Schaal und Sven Hessberger. Bei Kaiserwetter mit Sonne und relativ konstantem Wind zwischen 10-12 Knoten konnten insgesamt 18 Flights gesegelt werden. Die Rennen wurden im Bundesliga Format gesegelt aber mit einem Unterschied; statt mit sechs Booten wie in der Deutschen Segelbundesliga, wurde mit sechs bis acht J70 auf einem Kurs gesegelt. Die Konkurrenz Bestand aus den besten Vereinen der anderen Europäischen Segel-Ligen. In diesem hochkarätigen Feld konnten wir lange um die Plätze auf dem Podest mitkämpfen. Leider sind wir am letzten Tag aus der ein- oder anderen engen Situation nicht optimal herausgekommen, sodass wir einige Punkte sammeln mussten und damit leider einen Podestplatz verspielten. Schlussendlich haben wir die Regatta auf dem 5. Platz von 22 Booten beendet. Noch viel wichtiger ist aber: Wir haben uns für das Championsleague-Finale Ende August vom in St. Moritz qualifiziert. Dort werden wir um den Champions League Pokal segeln. An dieser Stelle geht ein Riesen Dank an alle Fans, Förderer und Sponsoren die ihre Daumen plattgedrückt haben und uns auf diesem Weg begleitet haben. Außerdem ein großer Dank an den ausrichtenden Verein Yacht Club Costa Smeralda welcher ein perfekt organisiertes Event veranstaltet hat. Er hat sich nicht nur um den Regatta Kurs gekümmert, sondern auch versucht hat den Seglern alles zu erleichtern von den Bootswechseln bis zu den Pausen mit Kaffee.