Detailansicht

28.05.2017 Von: Dominik Waibel

Ein Segelfest in Lindau

Das SMCÜ Bundesliga Team konnte in Lindau ihr ganzes Können zeigen und blieben im aufreibenden Finale mental stark.

Bei traumhaften Segelbedingungen kämpften am vergangenen Wochenende die besten Segelvereine Deutschlands in Lindau um die Tabellenführung in der ersten und zweiten Segelbundesliga. Insgesamt 36 Teams, jeweils 18 in der ersten und zweiten sind nach Lindau gereist um beim zweiten Spieltag ihre Besten zu ermitteln.

„Es war eine fantastische Regatta, wir hatten perfektes Wetter, unterschiedlichste Windbedingungen und sehr starke Gegner“, fasst Steffen Hessberger, der Steuermann des Teams vom Segel und Motorboot Club Überlingen (SMCÜ) das Event zusammen. Von Donnerstag bis Samstag wurden jeweils 16 Flights und 48 Rennen in der ersten und zweiten Bundesliga gesegelt. Sechs Boote segeln in jedem Flight gegeneinander, nach jedem Flight wechseln die Teams und Boote durch, so dass jedes Team auf jedem Boot und gegen jedes andere Team segelt. Diese logistische Herausforderung, ein solches Event durchzuführen wurde durch zahlreiche Ehrenamtliche des Lindauer Segeler Clubs und des Württembergischen Yacht Clubs meisterhaft bewältigt.

 

Die Zuschauer konnten in Lindau mit dem Katamaran und auf Floß die Wettkämpfe hautnah verfolgen, für alle anderen gab es wieder einen Livestream. Wieder trainierten wir, Steffen und Sven Hessberger, Frederik Schaal und Dominik Waibel, zwei Wochenenden vor dem Wettkampf intensiv gemeinsam und konnten uns so aufeinander einstellen und eine gute Teamchemie herstellen.

Von diesem Training konnten wir profitieren, als es nach dem ersten Tag nicht wie gewünscht lief und wir am zweiten Tag mit vier ersten Plätzen in Serie in die Spitzengruppe zurückkämpfen konnten. Auch am dritten Tag, bei sehr leichten und mental anspruchsvollen Winden, half uns das gemeinsame Training um uns in der Spitzengruppe zu halten. Dies wurde mit einem vierten Platz belohnt über den wir sehr stolz sind.

Zur guten Stimmung haben insbesondere unsere zahlreichen angereisten Fans und Vereinsmitglieder sowie unsere Sponsoren beigetragen. Wir sind sehr froh über diese Unterstützung!

In der Gesamttabelle liegen wir damit auf dem ersten Platz, der nächste Spieltag der Segelbundesliga findet vom 17. Bis 19. Juni in Kiel statt.